Schachklub Kaltenkirchen e.V. von 1975

Bezirk  |  Verband  |  Schachjugend SH |  DSB  |  FIDE

 

Willkommen

Counter (ab 13.09.2018)

166999
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Diesen Monat
Letzter Monat
Gesamt
3069
5922
8991
114299
88524
78475
166999

Your IP: 54.224.118.247
2018-10-16 12:50

Wer ist online...

Aktuell sind 75 Gäste und keine Mitglieder online

Zitate

Ich mach mir nichts aus Marschmusik, ich mach mir nichts aus Schach. Die Marschmusik macht mir zuviel, das Schach zu wenig Krach., Robert Gernhardt

Top 10

2700chess.com for more details and full list

Impressum

Schachklub Kaltenkirchen e.V.
Wulfskamp 32
24568 Kaltenkirchen
Telefon: +49 4191 72633
E-Mailkontakte
Vertretungsberechtigter Vorstand:
Andrea Rehder (1.Vorsitzende),
Achim Klaus Nowack (2.Vorsitzender).
Registergericht:
Amtsgericht Norderstedt
Registernummer: 7 VR 449

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Schachbundesliga

ChatNow

Unser Hoster empfiehlt sich

Zitate von Natune.net

IP

Keine Newsletter in der Auswahl

jDownloads

Online Schach



Am 29.07.2018 ging die 30. Deutsche Senioreneinzelmeisterschaft in Hamburg-Bergedorf zu Ende. Aufgeteilt in die Gruppen 50+ und 65+ gingen insgesamt 273 Spieler an den Start. Mit 198 Teilnehmern stellte die Gruppe 65+ das größere Feld. Hier war vom SK Kaltenkirchen auch Helmut Kracht mit von der Partie. Er beendete das 9-rundige Turnier mit 5,5 Punkten was am Ende Platz 37 bedeutete. Ausserdem gelanng ihm damit in seinem Ratingfeld ein 3. Platz und damit das Einstreichen eines Ratingpreises.

dsem2018

Sieger der TWZ-Kategorie 1800-1999, 65+ (v.l.n.r.): Dieter Türtmann (1. Platz), Madjid Emami (2. Platz), Helmut Kracht (3. Platz)

Als erstes habe ich in Stuttgart meinen großen Bruder besucht, der uns, d. h. mich und meine jüngeren Geschwistern, an das Schach herangeführt hat. In Stuttgart habe ich mir das Straßenmagazin Trottwar gekauft. Neben vielen interessanten Beiträgen wurde u. a. über die Geschichte um das Schachprogramm in Uganda berichtet. Natürlich wurde auch der Film über Phiona Mutesi erwähnt und die positiven Entwicklungen des Schachprogramms.

Anschließemd wurden wir von meinem Bruder zur Jugendherberge Lochen in Hausen am Tann gefahren. Nachdem wir unser Zimmer eingerichtet hatten, haben wir uns mit der Jugendherbergsleiterin getroffen, um verschiedene Dinge zu besprechen. Mit das erste, was uns die Jugendherbergsleiterin uns erzählt hat, war, dass ein Schach Jugendtrainingswochenende des Team-Training Alb-Schwarzwald  um Ralf Hapke in den nächsten Tagen statt finden wird. Nachdem ich unser Lego Schachspiel aufgebaut hatte, dauerte es auch nicht lange, bis mein Sohn einen Gegner gefunden hatte. Ewald Ott ebenfalls einer des Team-Training beobachtete das Spiel und war von dem Können meines Sohnes überzeugt. Somit durfte mein Sohn an dem Training in der Gruppe 1 teilnehmen.

Erst am nächsten Tag habe ich die Gelegenheit gefunden mit Ralf kurz zu sprechen und habe ihn über meine Funktion bei uns aufgeklärt. Er war sehr erfreut und hat mir positive Rückmeldungen zu meinem Sohn gegeben. Nachdem die Gruppe abgereist war, war mein Sohn ein wenig traurig, da er sich mit einigen Kindern angefreundet hat und nun ein Jahr warten muss, um nächstes Jahr alle in der Jugendherberge Lochen wieder zu sehen. Vielleicht ja noch mit weiteren Kaltenkirchenern.

Das Konzept des Team-Training Alb-Schwarzwald ist meiner Meinung nach mehr als überzeugend. Für Ralf und sein Team gibt es weder Bezirks- noch Landesgrenzen. Sie engagieren sich vereinsübergreifend für den Schachsport und die Nachwuchsarbeit. Einen schönen Bericht inkl. Interview mit Ralf findet ihr hier: https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.bisingen-unser-ziel-talente-entdecken-und-foerdern.2fc343e7-878a-43b1-a96c-425be76aaed0.html Völlig zu Recht hat der Verein Schachclub Bisingen-Steinhofen die Auszeichnung „TOP-Schachverein Kinder- und Jugendschach“ 2017 erhalten. Außerdem hat der Verein mit Adolf Binder einen Preisträger des Goldenen Chesso in ihren Reihen. Insgesamt also ebenfalls ein sehr lebendiger Verein, der viele engagierte Mitglieder hat.

Auch ich habe mir bereits Gedanken gemacht, ob mittelfristig bei uns eine Nachfrage für ein Traningswochenende bzw. sogar eine ganze Trainingswoche geben wird und würde so etwas auch mit weiteren engagierten Migliedern umsetzen wollen. Ich hoffe, dass ich über einen Austausch mit Ralf und dem Team-Training Alb-Schwarzwald dazu entsprechende Hilfestellungen bekomme, wie so etwas organisiert wird, an was ich denken muss u. v. m..

Euer Jan

 

Die diesjährige Mannschaftsweltmeisterschaft der Senioren wurde in Radebeul bei Dresden ausgetragen und endete am 15.Juli. Am Start waren 67 4er oder 5er Mannschaften, wobei der 5. Mann als Ersatzspieler eingesetzt wurde. So kam man auf 315 Teilnehmer aus allen Herren Ländern und auch aus unserer Region waren 5 Teilnehmer vom SK Kaltenkirchen und 5 Teilnehmer vom SK Norderstedt mit von der Partie. Sie bekamen es nicht nur mit internationalen sondern auch hochkarätigen Mannschaften zu tun. 25 Großmeister, 18 Internationale Meister, 37 FIDE-Meister sowie einige nationale Meister spielten für ihre Mannschaften. Kein Wunder also, dass die Mannschaft des SK Kaltenkirchen auf Platz 63, die Norderstedter auf Platz 57 gesetzt wurden. Für den SK Kaltenkirchen waren am Ende Helmut Kracht mit 3,5 Punkten aus 8 Partien, Jens Grimm mit 3 Punkten aus 8 Partien, Achim Nowack mit 2 Punkten aus 7 Partien, Dirk Schiller mit 4,5 Punkten aus 7 Partien und Heinrich Pantel mit 2,5 Punkten aus 6 Partien erfolgreich dabei und schoben die Mannschaft am Ende mit 6:12 Punkten auf Platz 59. Die Norderstedter Mannschaft konnte hingegen den Setzplatz nicht übertreffen und landete am Ende mit ebenfalls 6:12 Punkten, aber schlechterer Feinwertung, auf Platz 61. Hier spielten Thomas Kahlert 1 Punkt aus 2 Partien, Ruediger Schaefer 3 Punkte aus 9 Partien, Anke Freter 4 Punkte aus 9 Partien, Karl-Heinz Lange 3,5 Punkte aus 8 Partien und Dr. Christian Bordasch 2,5 Punkte aus 8 Partien. Alle Teilnehmer waren von der Organisation des Turniers aber auch von den Möglichkeiten und Angeboten abseits des Spielgeschehens begeistert und so wird wahrscheinlich die Neuauflage und Teilnahme des Turniers 2019 angestrebt.

Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Homepage http://www.schachfestival.de/world-team-championship-50-65-2018.html.

Radebeul_2018

Helmut Kracht, Jens Grimm, Achim Nowack, Dirk Schiller und Heinrich Pantel (von links)

Dies war nach dem Walli-Fest in Lübeck in diesem Jahr das 2. Open Air an dem der Schachklub Kaltenkirchen teilgenommen hat. Und um es Vorweg zu nehmen es war – Bombermegafantasupergastisch – nur um es mit einem Wort zu sagen!! Aber von vorne:

 

Samstagmorgen um 9:45 - es klingelt, ich mache die Tür auf und die beiden Helfer Ronja und Enno standen an der Tür, dies war so nicht abgesprochen aber die beiden konnten die Vorfreude wohl nicht länger ertragen und so sind die beiden kurzerhand zu mir gekommen um meinen Sohn Fabian und mich abzuholen. Also fuhren wir los, das Wetter war einfach toll, die Sonne hat uns geküsst und viel Wind war auch nicht zu erwarten. Ca. 10:05 waren wir dann endlich in Langeln und wir wurden schon am Eingang mit offenen Armen und guter Stimmung empfangen. Als erstes sollten wir zur T-Shirt Ausgabe wandern, jeder von uns bekam ein LOA Crew T-Shirt und ein silbernes Bändchen womit wir automatisch auch einige Vorteile nutzen konnten. Hannah sagte dann das wir von nun ab sofort zur LOA Crew gehören und dies in den nächsten Jahren auch so bleiben darf. Wir waren alle hoch erfreut. Jan kam etwas später dazu denn er hatte ja noch wie an jedem Samstag auf dem Wochenmarkt zu tun. Als er endlich gegen 14 Uhr ankam war bereits alles fertig aufgebaut und er musste nur noch eingekleidet werden. loa2018Jens, unser unermüdlicher Pressewart war auch mit von der Partie und er knipste ein Bild nach dem anderen. (Galerie/2018) Also nachdem wir alles Aufgebaut hatten lief es etwas lahm an, dies lag aber daran das noch kaum Besucher da waren. So nach und nach füllte sich der Veranstaltungsort und natürlich auch unser Angebot um Schach zu spielen. Leider haben wir in der ganzen Hektik, welche bei Aufbau entstanden ist, vergessen das Zelt richtig im Boden zu verankern, und so kam was irgendwann kommen musste:  Ein etwas kräftiger Luftzug hob das Zelt an, es Überschlug sich fast und 3 Stützbeine sind hin. Zum Glück war die Crew vom LOA sehr schnell zur Stelle, wir konnten das Zelt wieder richtig hinstellen und diesmal wurde es mit Spanngurten und Gehwegplatten beschwert und wir hatten den ganzen restlichen Tag ruhe.

 

Wir alle, Ronja, Jens, Fabian, Jan und ich spielten eine Partie nach der anderen und hatten kaum Luft um etwas anderes zu machen, so sehr wurde das von den Gästen angenommen. Enno hatte genügend zu tun um den Infostand am laufenden zu halten, auch hier waren viele Interessenten um sich beim Kampf gegen die braune Suppe zu informieren oder über terre des hommes oder eben über Chania Coffee. Übrigens: das Chania-Coffee Haus konnte, Dank Jan, das LOA Team von dem sehr genüsslichen Aroma des Kaffees überzeugen, und so ist Chania-Coffee seit diesem Jahr ständiger Kaffee Lieferant für das LOA. Herzlichen Glückwunsch Chania-Coffee.!

 

Das LOA wirbt mit den Slogan Bunt. Laut. Rockt. Und genau das war in diesem Jahr mal wieder der Fall, es gab nichts was diesen Abend besser hätte machen können. Es waren tolle Bands am Start, alle Leute waren super entspannt und zwischendurch lief sogar ein Großbild TV für die Fussball WM, dieses hatte aber kaum jemanden interessiert weil die Stimmung einfach Bombermegafantasupergastisch war. Bis zum Schluss der Veranstaltung war es einfach nur ein sehr gelungener Tag – DANKE LIEBES LOA TEAM!!!  Macht weiter so, wir sehen uns ganz bestimmt auch im nächsten Jahr wieder .

 

Zum Schluss möchte ich allen danken die hier aufgeführt wurden und alle die für Jan und mich auch im Hintergrund einiges Organisieren, wie z.B. Herbert, Andrea oder ganz besonders auch Dietrich der uns für die nächste Zeit einen Raum für die Schachutensilien zu Verfügung gestellt hat, es gibt noch viele weitere tolle Leute bei uns im Verein, wenn ich aber jeden hier aufzählen will der und in irgendeiner Weise hilft oder geholfen hat dann wird dieser Bericht seeeehr lang werden. Also einfach DANKE an alle.

 

Viele liebe schachsportliche Grüße

 

Euer Sven

Gemeinsam waren Jan und ich an diesem Wochenende wieder für die gute Sache unterwegs, nämlich beim Wutzrock Open Air – Umsonst und draußen.

Während Jan schon am Donnerstag angereist war um seinen Dienst am Festival zu erledigen, kam ich erst am Freitag Mittag dazu und wir bauten gleich unser Schachzelt auf. Diesmal war mein Sohn das allererste mal dabei und das gleich für 3 Tage. Erst dümpelte es am Freitag so dahin aber ab ca. 18Uhr rannte man uns im Schachzelt wieder die offenen Türen ein. Ein jeder wollte eine Partie Schach spielen, und die die es nicht konnten holten sich ein paar Tipps von Jan und mir. Große Beliebtheit während des ganzen Wochenendes erfreute sich unser neu erworbenes Gartenschach, wenn auch ein bisschen klein aber es war immer in Bewegung.

Am Samstag sollte es richtig voll werden. Der Wettergott meinte es gut mit alles Beteiligten. Wir bekamen ab dem Samstag sogar jede Menge Unterstützung. Zu erst sind dort die Menschen von terre des hommes, diese Leute verbringen ihre Zeit mit der Organisation und Werbung für die gute Sache „ Hilfe für Kinder in Not „ . Am Samstag kam Dr. Eric Sarnighausen und hatte einen 3 Meter Tisch mitgebracht auf denen er jede Menge Infomaterial aufgelegt hatte. Desweiteren hat er Terre des Hommes Luftballons für die kleinen mitgebracht, diese mussten aber noch aufgepumpt werden. Mein Sohn bot seine Hilfe an und kam gar nicht so schnell hinterher wie die Ballons weg waren. So kam es denn leider auch das die Ballons am frühen Nachmittag schon alle weg waren. Herr Dr. Sarnighausen hatte genug mit Aufklärungsarbeit an diesem Tag zu tun und war glücklich als er zum Feierabend hin um ca. 21 Uhr mit dem Fahrrad nach Hause fahren konnte. Wir hoffen er ist gut angekommen. Am Sonntag kamen 3 Weitere Vertreter der Terre des hommes Gruppe Hamburg, Frau Mareike Birkner, Herr Manuel Bolz und Herr Maurice Müller. Diese 3 kamen ca. 11 Uhr zu uns zum Schachzelt und bauten gleich den Stand mit auf. Erst um die Mittagszeit gegen 13 Uhr kamen die Leute und wollten mehr über terre des Hommes wissen. Die 3 gaben sich alle Mühen um allen Interessierten rede und Antwort stehen zu können, Luftballons für die kleinen aber konnten sie leider nicht mehr verteilen. Gegen 17 Uhr am Sonntag haben die 3 zusammengepackt und sind nach Hause gefahren, auch hier hoffen wir das die 3 Gesund und Munter angekommen sind. Wer mehr über die Arbeit von terre des hommes- Gruppe Hamburg wissen möchte, der folge einfach dem Link: www.tdh-ag.de/Hamburg

Am Samstag bekamen wir dann auch noch Prominente Unterstützung. FM Wolfgang Pajeken kam mit seinem ebenfalls sehr erfolgreichen Sohn Jakob Leon Pajeken vorbei und unterstützten uns fast den ganzen Tag für die gute Sache. Hier und dort wurde es nun richtig spannend, denn wann hat man schon einmal die Gelegenheit gegen einen FM zu spielen und das mehrmals am Tag?. Wolfgang Pajeken, der schon mehrere GM`s trainiert hat und immer wieder Schachworkshops leitet ist dem Schachspiel mit Leib uns Seele verfallen. Dieses merkt man ganz besonders wenn man sich einmal ungestört mit ihm Unterhalten kann. Die Leidenschaft von Wolfgang während des Spiels springt praktisch auf einen über. Dieser Mann hat eine Aura der man sich nicht entziehen kann. In diesem Jahr ist Wolfgang mit seiner Mannschaft, dem FC St. Pauli in die 2. Schachbundesliga aufgestiegen. Herzlichen Glückwunsch nochmal.<span style="mso-spacerun: yes;">  </span>Wolfgang und Jakob Leon haben den Schachstand richtig aufgemischt, sie animierten die rumstehenden Zuschauer mit zu machen und Jan und mir haben sie auch die ein oder andere Niederlage verpasst. Jakob Leon ist in der Schachwelt mit seinen 13 Jahren längst kein unbekannter mehr. Mit einer ELO von 2145 spielt er für den HSK in der Jugendbundesliga. Jakob möchte nun auch für den HSK in der 3. Liga bei den Herren kämpfen, die Bewerbung dafür läuft, wir wünschen gutes Gelingen. Daumen Hoch!! Die Stimmung mit Wolfgang und Jakob Leon Pajeken war den ganzen Tag sehr angenehm und Spannend. Vielen Dank für Euer kommen und den tollen Samstag!.

Weiterhin hat uns in diesem Jahr Malte Ibs von der Deutschen Schachjugend unterstützt. Malte konnte wie so viele Menschen im ersten Augenblick nichts damit anfangen wie Schach und eine Musikfestival zusammen passen könnten, als er aber am Samstagmorgen auftauchte und sah was bei uns im Schachzelt los war, konnte er sich nicht mehr halten und machte sofort mit. Die ersten 3-4 Stunden kam Malte praktisch gar nicht zum Aufstehen weil immer irgendjemand kam und spielen wollte. Malte nahm die Herausforderung gerne an und Spielte. Nebenbei gab es ja auch gute Rockmusik zu hören. Anzumerken ist folgendes: Die Deutsche Schachjugend arbeitet seit Jahren schon mit der Terre des hommes zusammen, hierüber kam auch der Kontakt zu Jan und mir, sodaß wir beschlossen die Terre des hommes auch mit in unser Konzept für die Gute Sache auf zu nehmen. So kam es denn auch das alle Beteiligten vom Schach große Hoffnungen in den Sonntag legten. Und es ging gleich ab 10 uhr los, das Festival machte offiziell erst um 12 Uhr auf, aber die ersten Schachhungrigen standen schon ab 9Uhr 30 und wollten spielen. Mein Sohn und ich wollten aber erst einmal Frühstücken, lobenswerter Weise lies man uns auch, Pünktlich um 10 Standen die Probanden aber wieder da und forderten Ihr Recht. Vorbei war es mit einem gemütlichen Frühstück für Vater und Sohn. Aber das war schon in Ordnung.

Dann war da noch unser Stand für ‚ Jamel rockt den Förster‘. Jan hatte von Birgit und Horst Lohmeier ein Karton mit Merchandise für Jamel rockt den Förster bekommen. Das Interesse an Jamel und dessen Geschichte sowie dem Open Air Jamel rockt den Förster war riesengroß. Das erste Shirt ging am Samstag weg ( von mir Verkauft ) kurz nachdem wir die Sachen erhalten und aufgebaut hatten. Genaueres über Jamel rockt den Förster findet ihr unter. www.forstrock.de

Nachdem Jan nun seinen Dienst für die gute Sache beim Wutzrock getan hatte konnte ich mich auch mal wieder Handwerklich betätigen. Es kam wie es kommen musste, ein Essenstand hatte Probleme und bekam den Ofen nicht an. Da man sich schon aus den vergangenen Jahren kannte wurde ich gefragt und ich habe gemacht, der Ofen lief wieder und die Standbetreiber konnten weiter ihr Essen an alle hungrigen veräußern. Ja, das Wutzrock ist schon ein ganz besonderes Festival Open Air. Wer auch hier mehr wissen möchte schaut einfach unter. www.wutzrock.de

Ein ganz besonderer Dank in diesem Jahr geht an Herbert Ketelsen und Holger Nickel vom Schachklub Kaltenkirchen. Die beiden haben sich bereit erklärt uns in diesem Jahr mit all unseren Sachen zum Wutzrock hin zu fahren und wieder ab zu holen, mein Auto ging kurzfristig kaputt, somit hatten wir keine Anhängerkupplung und hätten also auch nicht zum Wutz gekonnt. Nach kurzen hin und her telefonieren haben die beiden sofort zu gesagt. Nochmal vielen Dank an die beiden.!!

Jan und ich hoffen das wir im nächsten Jahr beim Wutzrock oder auch bei anderen Open Air Veranstaltungen an denen wir mit unserem Schachzelt teilnehmen, wieder auf solch eine tolle Resonanz stoßen.

Das Wutzrock, so hat es sich in diesem Jahr wieder mal gezeigt, steht für Tolleranz und das miteinander ohne Vorbehalte der Hautfarbe und Herkunft, das wurde wieder mal in diesem Jahr gelebt  EINE TOLLE SACHE!!!

Als nächstes werden Jan und ich unseren Stand beim Lentföhrden Open Air aufbauen. Wer neugierig geworden ist oder uns Unterstützen möchte der kommt einfach vorbei beim Lentföhrden Open Air. Näheres erfahrt ihr über: www.lentfoehrdenopenair.de

Sven

Am 08.07. fand in Bad Oldesloe das 5. Schulschachturnier für Grundschüler statt. Mit dabei vom SKK war Lennart Kalweit. Lennart spielt seit März bei uns mit großer Begeisterung Schach und macht schnell Forstschritte. Das hat sich bei dem Turnier bemerkbar gemacht. Lag er noch beim letzten Mal bei einem Grundschulturnier in Bad Segeberg mit 4 aus 7 noch im Mittelfeld, hat er jetzt mit 5 aus 7 den zweiten Platz erreicht. Wir freuen uns über seine Entwicklung und darüber, dass wir in der kommenden Saison nach langer Zeit wieder mit einer Jugendmannschaft in der Bezirksklasse Ost starten werden.

Am 08.07.2017 war es endlich soweit. Die Open Air Saison für den Schachklub Kaltenkirchen hatte begonnen. Wir, Jan und ich, durften das erste mal bei dem Langeln open Air mit unserem Schachzelt teilnehmen. Gleichzeitig haben wir auch Werbung für Terre des Hommes und Jamel Rockt den Förster gemacht. Die Organisatoren konnten es sich am Anfang nicht richtig vorstellen wie es zusammenpassen würde Rockmusik und Schach. Aber sie wurden eines besseren belehrt. Kaum war die Eröffnung um 13Uhr, da waren auch schon die ersten beim Schach spielen. Und so ging es munter weiter, wir hatten des Öfteren keinen Platz mehr weil so viele Leute Spielen wollten. Es passt also wunderbar Rockmusik und Schach.

Nach Absprache mit den Organisatoren des LOA, dürfen wir auch im nächsten Jahr wieder unser Schachzelt aufbauen, vielen Dank dafür.

Wer wissen möchte was das LOA ist der schaut bitte unter www.langelnopenair.de nach.

Super tolle Rockmusik und natürlich auch Schach wird euch da im nächsten Jahr geboten werden. Wir sehen uns...........

Sven 

Foreigners welcome

de German af Afrikaans sq Albanian ar Arabic bg Bulgarian zh-CN Chinese (Simplified) hr Croatian cs Czech da Danish nl Dutch en English et Estonian fi Finnish fr French ka Georgian el Greek iw Hebrew hi Hindi hu Hungarian it Italian ja Japanese mt Maltese no Norwegian fa Persian pl Polish pt Portuguese ro Romanian ru Russian sr Serbian sk Slovak sl Slovenian es Spanish sw Swahili sv Swedish th Thai tr Turkish yi Yiddish

Suchen

Termine

11.10.18 4. Spieltag VM 2018
18.10.18 Pokal 2.Runde
21.10.18.

Ligaspieltag Rd. 1

Mölln II - SKK I

TuraHarksheide II - SKK II

Schachclub Turm-Reinfeld II - SK Kaltenkirchen III
25.10.18 5.Spieltag VM2018
01.11.18 Blitzschach 5.Runde
03.11.2018 Bezirks-Blitzmannschaftsmeisterschaft
04.11.18. Jugend-Ligaspieltag Rd. 2
Bad Schwartau III - SKK 1
SV Bad Schwartau 6 (J) - SK Kaltenkirchen 2 (J)
08.11.18 Nachholspieltag
11.11.18.

Ligaspieltag Rd. 2

SKK I - SV Bargtheide II

SKK II - Lübeck IX

SK Kaltenkirchen III - VfL Geesthacht I
15.11.18. Jugend VM Tag 6
15.11.18 Nachholspieltag
22.11.18 Blitzschach 6.Runde
25.11.18.

Ligaspieltag Rd. 3

Schwarzenbeker SK - SKK I

Ratzeburg - SKK II

Lübecker SV X - SK Kaltenkirchen III
29.11.18 6.Spieltag VM2018
01.12.2018 Bezirks-Blitzeinelmeisterschaft
02.12.18. Jugend-Ligaspieltag Rd. 3
SKK 1 - Tura Harksheide III
SK Kaltenkirchen 2 (J) - Lübecker SV 9 (J)
06.12.18 Pokal 3.Runde
13.12.18 7.Spieltag VM2018
13.12.18. Jugend VM Tag 7
15.12.2018 Bezirks-Einzelmeisterschaft im Schnellschach
16.12.18.

Ligaspieltag Rd. 4

SKK I - BadSchwartau

SKK II - Segeberg III

SK Kaltenkirchen III - Lübecker SV XI
20.12.18 Handicap 2018
27.12.18 Nachholspieltag
03.01.19 Blitzschach 7.Runde
10.01.19 8.Spieltag VM2018
17.01.19 Pokal 4.Runde
17.01.19. Jugend VM Tag 8
20.01.19.

Ligaspieltag Rd. 5

SK Norderstedt 3 -  SKK I

Lübeck VIII - SKK II

Lauenburger SV II - SK Kaltenkirchen III
24.01.19 9.Spieltag VM2018
27.01.19. Jugend-Ligaspieltag Rd. 4
Bad Oldesloe II - SKK 1
Schwarzenbeker SK 1 (J) - SK Kaltenkirchen 2 (J)
31.01.29 Nachholspieltag
03.02.19.

Ligaspieltag Rd. 6

Barsbüttel - SKK I

Bad Schwartau IV - SKK II

SV Bad Schwartau V - SK Kaltenkirchen III
07.02.19 Blitzschach 8.Runde
07.02.19. Jugend VM Tag 9
14.02.19 Pokal 5.Runde
17.02.19. Jugend-Ligaspieltag Rd. 5
SKK 1 - Bad Schwartau IV
SK Kaltenkirchen 2 (J) - SV Bad Oldesloe 3 (J)
21.02.19 Jahreshauptversammlung
24.02.19.

Ligaspieltag Rd. 7

SKK I - Lübeck VI

SKK II - Lauenburg

SK Kaltenkirchen III - SV Bad Oldesloe II
10.03.19. Jugend-Ligaspieltag Rd. 6
Bad Schwartau V - SKK 1
SV Bad Schwartau 8 (J) - SK Kaltenkirchen 2 (J)
24.03.19.

Ligaspieltag Rd. 8

Ahrensburg - SKK I

31.03.19. Jugend-Ligaspieltag Rd. 7
SKK 1 - Lübeck VII
SK Kaltenkirchen 2 (J) - SV Bad Schwartau 7 (J)
05.05.19. Jugend-Ligaspieltag Rd. 8
Segeberger SF 2 (J) - SK Kaltenkirchen 2 (J)
12.05.19.

Ligaspieltag Rd. 9

SKK I - Lübeck V

26.05.19. Jugend-Ligaspieltag Rd. 9
SK Kaltenkirchen 2 (J) - Lübecker SV 8 (J)

Turniere

Turniersuche

Empfehlung: Suche über den "Monatsnamen"

DWZ-Rechner



eine erweiterte Berechnung mit der Möglichkeit Eingaben für ein noch laufendes Turnier abzuspeichern gibt es auf dieser Homepage

Wetter

Zug_um_Zug_gegen_Rechts