Schachklub Kaltenkirchen e.V. von 1975

Bezirk  |  Verband  |  Schachjugend SH |  DSB  |  FIDE

 

Willkommen

Zitate

Mancher, der sich für einen Schachspieler der Weltpolitik hält, ist in Wirklichkeit nur eine Figur., N.N.

Top 10

2700chess.com for more details and full list

Impressum

Schachklub Kaltenkirchen e.V.
Wulfskamp 32
24568 Kaltenkirchen
Telefon: +49 4191 72633
E-Mailkontakte
Vertretungsberechtigter Vorstand:
Andrea Rehder (1.Vorsitzende),
Achim Klaus Nowack (2.Vorsitzender).
Registergericht:
Amtsgericht Norderstedt
Registernummer: 7 VR 449

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Schachbundesliga

Unser Hoster empfiehlt sich

Zitate von Natune.net

IP

Keine Newsletter in der Auswahl

jDownloads

Creative Contact Form

Contact Us
Feel free to contact us if you have any questions

Online Schach


Eine tolle LJEM auch aus Kaltenkirchener Sicht ist gestern zu Ende gegangen. Nach vielen Jahren sind wir auf gutem Weg die LJEM mit einer wachsenden Teilnehmerzahl zu bereichern. Dieses Jahr gelang uns in der U10  über 8% der Teilnehmer zu stellen! Damit war fast jeder 10te Teilnehmer ein Kaltenkirchener. Wir hoffen diesen Aufwärtstrend im nächsten Jahr beizubehalten. In der U10 starteten Janne und Lasse Peters zum ersten Mal, während Lennart Kalweit und Noah Staubus schon mehrfach dabei waren. In der U16 spielte Jarne seine erste LJEM.

Der letzte Tag begann sehr vielversprechend. Noah und Lennart hatten ihre erste Partie bereits gewonnen, als ich in Neumünster ankam. Damit stand Lennart wieder kurz davor eine 100% Serie hinzulegen und hatte bereits einen Punkt mehr als im Vorjahr. Noah hatte mit dem Sieg in der 10ten Runde bereits 6 aus 11 und damit die "magischen" 50% übererfüllt. Wahrscheinlich würde er mit einem weiteren Sieg, wie schon von mir beschrieben, die LJEM mit einem Platz unter den Top Ten abschließen.

Während der Spielpause bei den "Kleinen" kam auch Jarne dazu. Seine Eltern warteten auch schon auf ihn und waren gespannt auf das Abschlussergebnis. Er erreichte ein Remis in der letzten Runde und schloss die LJEM mit 3 Punkten ab. Anschließend haben wir die Partie analysiert und dabei wichtige Erkenntnisse gewonnen. Mehr Mut zum Angriff sollte im nächsten Jahr auch den einen oder anderen Punkt mehr einbringen. Wir werden zumindest daran arbeiten.

Nachdem Jarne sich in die zweite Hälfte der Osterferien verabschiedete ging es für Lennart und Noah in die 11te und letzte Runde. Ich konnte mir die ersten 10 Minuten der Partien angucken. Lennart spielte super gegen eine ihm nicht bekannte Eröffnung, während Noah in seinem Element war, da sein Gegner sich nicht so gut mit dem Schottischen Gambit auskannte. Mit einem guten Gefühl ging ich nach draußen und berichtete von meinen Eindrücken. Nach einer kurzen Pause hielt ich es doch nicht mehr aus und wollte einen letzten Blick auf die beiden Bretter werfen, bevor ich nicht mehr in den Turniersaal darf. Leider hatte Lennart zu diesem Zeitpunkt bereits einen ganzen Turm weniger und verlor gerade den nächsten und Noah vernachlässigte seine Entwicklung, sodass sein Vorteil auch dahin schwand. 3 Züge mit demselben Springer und 4 Züge mit der Dame sind einfach zu viel um in einem Gambit weiteren Druck aufzubauen. Leider verloren beide somit ihre letzte Partie.

In der Abschlusstabelle schloss Lennart mit Platz 27 und Noah mit Platz 17 ab. Ihre Gegner aus der letzten Runde wurden mit ihren Siegen 13ter bzw. 8ter. Das zeigt, dass beide durchaus das Zeug haben auch oben mitzuspielen. Obwohl Janne und Lasse nach der 5ten Runde ausgestiegen ist, wurden sie in der Abschlusstabelle mit 3 aus 11 nicht Letzter bzw. Vorletzter.

Das war die LJEM 2018 aus Kaltenkirchener Sicht. Ich hoffe, dass meine Beiträge, obwohl ich nur am Sonntag vor Ort war, einen lebendigen Eindruck der Ereignisse hinterlassen haben. Falls ich durch meine Abwesenheit doch jemanden in irgendeiner Form vergessen oder vernachlässigt haben sollte, war das nicht meine Absicht.

Ich freue mich euch am Donnerstag den 19.04. zum Start der Jugendvereinsmeisterschaft wieder zu sehen.

Euer Jan

Vor dem letzten Tag der LJEM hat sich wieder einiges getan. Nach dem die Brüder Janne und Lasse Peters verabschiedet wurden, ging es gestern für Noah und Lennart in der U10 weiter. Für Jarne ging es in die zweite "Hälfte", wenn man bei 9 Runden überhaupt von einer Hälfte reden kann.

Fangen wir dieses Mal mit Jarne an. Nachdem Jarne die 5 Runde gewinnen konnte, habe ich ihm die Daumen gedrückt, dass er weitere Punkte sammeln wird. Die 6te Partie hat Jarne leider verloren und dann die nächste auch noch. Damit er die "magischen" 50% erreicht, mussten also zwei Siege in den letzten beiden Runden her. Doch die 8 Runde ging ebenso verloren. Ich drücke Jarne ganz fest die Daumen, dass er den Abschlusstag mit einem Sieg beenden kann.

Für Lennart scheint es nur Hopp oder Top zu geben. Nach den Auftaktniederlagen in Runde 1 und 2, holte aus den Runden 3-5 wie schon beschrieben 100%. Dadurch arbeitete er sich nach oben und musste am Freitag gegen Hanno Hellenbroich mit 1007 DWZ vom Lübecker SV spielen. Die Partie ging dann leider verloren. Die Niederlage war dann leider nicht die einzige. Er verlor dann die weiteren beiden ebenfalls. Nach 0% aus 2, 100% aus 3, 0% aus 3, dann wissen wir ja, was Lennart in den nächsten Runden leisten wird. Und siehe da, der erste Sieg für die nächste 100% Serie wurde dann auch in der 9ten Runde eingefahren. Wenn Lennart die letzten beiden Runden ebenfalls gewinnt, hat er die "magischen" 50% sogar übererfüllt.

Noah spielt immer mal wieder oben mit, verliert dann eine, maximal 2 Runden und kommt dann wieder mit Siegen zurück. Er steht mit bisher 5 aus 9 kurz davor die "magischen" 50% zu erzielen und vielleicht reichen 2 Siege in den letzten beiden Runden sogar für eine Top Ten Platzierung.

Besonders gefreut habe ich mich über die Nachricht von Julia Kalweit. Sie berichtete mir, dass alle Teilenehmer sich gegenseitig unterstützen und eine tolle Stimmung herrscht. Dazu gehören natürlich auch Janne und Lasse Peters. Sie waren zwar nur zwei Tage dabei, sind nach 5 Runden ausgestiegen und haben bis dahin toll gespielt. Trotzdem haben sie die Gruppe mit ihrer tollen, ruhigen und fröhlichen Art belebt. Die Partien werden gemeinsam analysiert, sie geben sich gegenseitig Tipps, was man beim nächsten Mal besser machen kann. Auch Jarne unterstützt die "Kleinen", obwohl der Altersunterschied durchaus sehr groß ist. Er bringt sich ebenfalls hervorragend in die Gruppe ein. Die "Kleinen" sind dann auch neugierig, wie Jarne spielt und statten ihm Turniersaal im Dachgeschoss auch den einen oder anderen Besuch ab. Damit bestätigt sich mir das, was ich auch bei den Jugendmannschaftsspielen festgestellt habe. Es ziehen alle an einem Strang, keiner wird allein gelassen und bei Niederlagen bauen sich alle gegenseitig auf. Es hat sich eine tolle Gruppe gefunden und wir freuen uns euch weiter begleiten zu dürfen. Dirk komplettiert neben Julia Kalweit, Torsten Peters und Olaf Staubus die Begleitpersonen. Dirk analysiert ebenso die Partien, motiviert und unterstützt die Teilnehmer. Ich werde morgen mit meinen Kindern nach Neumünster fahren, da ich mir den Abschlusstag nicht entgehen lassen möchte. Zum Rundenbeginn um 08:00 Uhr werde ich es aber wahrscheinlich nicht schaffen, da ich nach der Jugendversammlung erst um 01:10 Uhr nachts zu hause war und ein wenig Schlaf nachholen muss.

Ich freue mich auf Euch

Éuer Jan

 

Als ob Lennart den Artikel gelesen hat legte er in den nächsten Runden los, wie die Feuerwehr. Er gewann alle (!) drei Partien am Stück. Auch Noah steht nun bei 3 aus 5 und spielt ein gutes Turnier. Die Debütanten Janne und Lasse Peters überzeugen auf ganzer Linie. Auch die beiden stehen bei 3 aus 5. Da es für die beiden aber morgen in den Familienurlaub geht, steigen sie leider aus dem Turnier aus. Bei dieser Quote freuen wir uns auf jeden Fall bereits jetzt schon auf die LJEM 2019 und hoffentlich mit vollständiger Teilnahme. Genießt euren Urlaub, wir sehen uns dann am 19.04. zum Start der Jugendvereinsmeisterschaft.

Auch Jarne holte nach einer kleinen Durststrecke seinen nächsten vollen Punkt und steht mit 2,5 aus 6 knapp unter 50% sehr gut da. Wir drücken ihm ganz fest die Daumen, dass am Ende auch die "magischen" 50% am Ende erreicht werden.

Ich werde mir morgen nachmittag selbst ein Bild machen können, da ich zur Jugendversammlung fahren werde. Ich werde aber leider erst nach den gespielten Runden in Neumünster eintreffen und drücke euch daher die Daumen für eure Spiele.

Euer Jan

Am Montag startete die LJEM in Neumünster. Dieses Jahr sind fünf Nachwuchsspieler unseres Vereins dabei. Jarne Bastians startet in der U16 Vormeister Klasse und hatte in der ersten Runde spielfrei. In der zweiten Runde folgte dann ein Remis. Die nächsten zwei Runden gingen leider verloren. Allerdings hat Jarne bisher ausschließlich gegen Gegner aus den Top Ten der Setzliste gespielt. Ich gehe daher davon aus, dass Jarne seine Klasse in den nächsten Runden zeigen wird.

Heute startete dann auch die U10 in der die übrigen 4 Kaltenkirchener starten. Lasse Peters hatte in der ersten Runde das schwerste Los bekommen, da seine Gegnerin Maxi-Sophia Gossing aus Lübeck mit Setzlistenplatz 8 hieß. Sein Bruder Janne Peters und Noah Staubus konnten ihre Auftaktpartie gewinnen. Lennart Kalweit wurde seiner Setzlistenfavoritenrolle nicht gerecht und verlor die erste Runde.

Die Auftaktsiege von Noah und Janne führten dazu, dass beide in der zweiten Runde an den Brettern weiter vorne Platz nehmen durften. Noah startete die zweite Runde sogar an der Pole Position und musste auch gegen den Setzlisten Ersten Justus Sommer spielen. Janne nahm an Tisch 12 Platz und musste gegen den an 11 gesetzten Justin Rothe spielen. Leider verloren beide ihre Partie, aber es sind ja noch einige Runden zu spielen.

Lasse ließ sich von seiner Auftaktniederlage nicht unterkriegen und gewann seine erste Partie während Lennart leider gleich die zweite Niederlage einstecken musste. Ich kenne Lennart aber gut genug, sodass er weiter mit Kampfgeist und Spaß in die nächsten Runden gehen wird . Dann werden auch die ersten Punkte bald eingefahren.

Morgen geht es für die 4 U10 Spieler in die dritte Runde, während Jarne bereits seine 5 Runde vor sich hat.

Ich werde den weiteren Spielverlauf aus der Ferne aufmerksam verfolgen, hoffe ihr habt sehr viel Spaß in Neumünster und halte alle Interessierten aus unserem Verein und darüber hinaus auf dem Laufenden.

Euer Jan

tägliche Schachaufgaben












 

Online-Schach - kostenlos

SKK-Spieler online herausfordern

Suchen

Termine

19.07.18. Schnellschach Tag 2
26.07.18. Schnellschach Tag 3
02.08.18. Schnellschach Tag 4
09.08.18. Schnellschach Tag 5
10.08.18 - 12.08.18 Wutzrock
16.08.18. Schnellschach Tag 6
18.08.18 - 19.08.18 Glückstädter Schnellschach Turnier
23.08.18. Jugend VM Tag 4
24.08.18 - 25.08.18 Jamel rockt den Förster und Lentföhrden Open Air
02.09.2018 41.Floraturnier Elmshorn
20.09.18. Jugend VM Tag 5
21.10.18. Ligaspieltag Rd. 1
11.11.18. Ligaspieltag Rd. 2
15.11.18. Jugend VM Tag 6
25.11.18. Ligaspieltag Rd. 3
13.12.18. Jugend VM Tag 7
16.12.18. Ligaspieltag Rd. 4
17.01.19. Jugend VM Tag 8
20.01.19. Ligaspieltag Rd. 5
03.02.19. Ligaspieltag Rd. 6
07.02.19. Jugend VM Tag 9
24.02.19. Ligaspieltag Rd. 7
24.03.19. Ligaspieltag Rd. 8
12.05.19. Ligaspieltag Rd. 9

Turniere

Turniersuche

Empfehlung: Suche über den "Monatsnamen"

DWZ-Rechner



eine erweiterte Berechnung mit der Möglichkeit Eingaben für ein noch laufendes Turnier abzuspeichern gibt es auf dieser Homepage

Wetter

Zug_um_Zug_gegen_Rechts